Ambulante Wohngemeinschaften

In Liebenburg halten wir zwei in der Poststraße und in der Lewer Straße Gebäude für eigene Wohnungen vor. 

Apartmenthaus Poststraße

Die Wohnanlage Poststraße 37a befindet sich am Ortsrand von Liebenburg. Alle notwendigen Einrichtungen des täglichen Bedarfes wie Supermarkt, Bank und Friseur sowie die Klinik DR. FONTHEIM sind bequem zu erreichen.

Die acht Apartments der Ambulanten Wohngemeinschaft sind auf zwei Etagen aufgeteilt. Sechs Apartments befinden sich im Erdgeschoss, zwei im Obergeschoss. Alle Apartments haben eine Größe zwischen 29 und 32 Quadratmetern und sind mit Balkon oder Terrasse, einer Pantryküche und einem innenliegenden Badezimmer mit ebenerdiger Dusche ausgestattet. Zu jedem Apartment gehört ein eigener Abstellraum im Haus von etwa drei Quadratmetern.

Im Gemeinschaftsraum gibt es eine Wohnküche mit bequemen Sitzmöglichkeiten und TV. Ein Wäscheraum mit zwei Waschmaschinen steht den Bewohnern zur Verfügung. Die angrenzende Grünfläche kann für Grillabende und Gemüseanbau genutzt werden.

Aufnahmevoraussetzungen

Das Angebot der Ambulanten Wohngemeinschaft richtet sich gezielt an Menschen, die keine vollstationäre Wohnform benötigen, jedoch die verlässlichen Strukturen von Liebenburg, inklusive einer engmaschigen Betreuung,
bedürfen.

Es werden Menschen mit psychischen Störungen, wie Psychosen oder Depressionen, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen (Borderline) und Doppeldiagnosen (zum Beispiel psychische Störung und Suchterkrankung) aufgenommen.

Die Teilnahme an einer professionellen Tagesstruktur ist verpflichtend. Hierfür ist ein Besuch der HiT (2. Milieu der Heiminternen Tagesstruktur für Menschen mit seelischen Behinderungen), alternativ die Tätigkeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen oder die Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt möglich.

Umfang und Inhalte der Betreuung

Um eine kontinuierliche Betreuungssituation zu gewährleisten, steht an Wochentagen von 7.00 bis 11.30 Uhr und 15.00 bis 19.30 Uhr ein Mitarbeiter als Bezugsperson zur Verfügung.

Im Betreuungsalltag bieten wir Einzel- und Gruppenangebote an. Bei zusammenhängenden Feiertagen wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten sowie an Wochenenden findet an mindestens einem Tag ein Betreuungsangebot von drei Stunden statt.

Persönliche und individuelle Unterstützung erfahren die Bewohner im Umgang mit ihrer psychischen Beeinträchtigung z. B. im Rahmen von lebenspraktischen Trainings. Bei der Begleitung zu Ärzten oder Behörden werden sie behutsam an alltägliche Routinen herangeführt.

Gruppenangebote finden verpflichtend statt: Beispielsweise werden Kochgruppen, psychoedukative Gruppen, gemeinsame Freizeitgestaltung und Teilhabemöglichkeiten angeboten. Auch gehören Gruppen zur Haushaltsführung und Organisation des WG-Lebens dazu. Für Menschen mit einer Erkrankung aus dem schizo-
phrenen Formenkreis wird das IPT Programm angeboten.

Finanzierung

Voraussetzung für eine Aufnahme ist das Vorliegen eines Kostenanerkenntnis des zuständigen Kostenträgers für die Betreuung in der Ambulanten Wohngemeinschaft Poststraße mit einem Betreuungsumfang von 23 Fachleistungsstunden pro Monat. Die Teilnahme an einer professionellen tagesstrukturierenden Maßnahme ist verpflichtend.

Die Übernahme der Miete für das Apartment und die Gemeinschaftsflächen muss vor Aufnahme geregelt sein. Eine mögliche Eigenbeteiligung wird vom Kostenträger geprüft.

Das Ambulant Betreute Wohnen ABW der Eingliederungshilfe DR. FONTHEIM unterstützt im Vorfeld gern bei der Beantragung.

Ansprechpartner

M. Düerkop
Koordination ABW
Tel. 05346 81-2181
(Mo-Fr. 7.45-12.30 Uhr,
Do. 7.45-15.00 Uhr)
Fax 05346 81-1385
m.dueerkop@fontheim.de

sorgfältig | achtsam | zugewandt