Neue Rettungshauben für die Feuerwehr

30.09.2020
Die Kameraden der Liebenburger Feuerwehr erklären den Geschäftsführern Hans-Christian Fontheim und Michael Pankratz die Funktionsweise der Rettungshauben.

Die Feuerwehr wird zu einem Wohnungsbrand gerufen. Im Haus befinden sich noch Personen. Die Kameraden der Feuerwehr müssen also nicht nur die Flammen bekämpfen, sondern unter schwierigen Bedingungen Leben retten. Dank spezieller Rettungshauben können Personen leichter aus dem Gefahrenbereich geholt werden.

Die Geschäftsführer von DR. FONTHEIM übergaben am Dienstag Liebenburger Feuerwehr vier moderne Rettungshauben und ließen sich deren Handhabung demonstrieren. Der zu rettenden Person wird die Haube über den Kopf gesetzt. Die Sauerstoffversorgung erfolgt über einen Schlauch, der an eine Atemluftflasche angeschlossen ist. Anschließend wird die Person schnellstmöglich aus dem Gefahrenbereich gebracht.

„Wir bedanken uns recht herzlich für die Spende. Natürlich hoffen wir, die Hauben nicht allzu bald einsetzen zu müssen“, sagt Ortsbrandmeister Michael Müller. Die Rettungshauben bestehen aus reißfestem, hitzebeständigem Material und können für mehrere Einsätze verwendet werden. Diese Anschaffung war notwendig, da die alten Masken nicht mehr funktionstüchtig waren und ausgetauscht werden mussten.

„Gerne unterstützen wir die Liebenburger Feuerwehr in ihrer Arbeit und sind froh, eine so motivierte, zeitgemäß ausgestattete und gut ausgebildete Feuerwehr vor Ort zu wissen“, so die Geschäftsführer Hans-Christian Fontheim und Michael Pankratz.

Zurück

sorgfältig | achtsam | zugewandt