WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR SIE ALS BEHANDLUNGSPARTNER

Unser Ziel ist die professionelle medizinische und pflegerische Versorgung psychisch erkrankter Menschen – sei es im ambulanten, tagesklinischen oder stationären Setting. Damit wir dies entsprechend unseren Werten sorgfältig – achtsam – zugewandt tun können, setzen wir auf eine gute Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten, Behörden und weiteren Gesundheitsdienstleistern. Die Kooperation betrifft sowohl die Zeit vor einem Aufenthalt in unseren Einrichtungen, als auch die Zeit nach der Entlassung. Auf dieser Seite geben wir Ihnen wichtige Informationen, die Ihnen die Kooperation mit uns erleichtern soll.

DER WEG ZU UNS

STATIONÄRE AUFNAHME / EINWEISUNG IN DIE KLINIK

In unserer Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik behandeln wir das gesamte Spektrum psychischer Erkrankungen. Wir nehmen Patienten aus der Region als auch überregional auf. Dabei besteht ein Versorgungsauftrag für die Stadt Salzgitter sowie Teile des Landkreises Goslar und Wolfenbüttel.

Sie sind niedergelassener Arzt oder Arzt in einem Krankenhaus und möchten einen Patienten in unsere Klinik einweisen?

Eine telefonische Voranmeldung Ihres Patienten unter Tel. 05346 81-0 ist erforderlich. Nach einer kurzen Abklärung der Daten übernimmt das pflegegestützte Case Management den Aufnahmeprozess. Der Case Manager der jeweiligen Fachabteilung führt das Vorgespräch und steht dem Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung als organisatorischer Begleiter zur Verfügung.

 

Bei Notfällen – nachts oder an Wochenenden – nehmen Sie bitte telefonisch mit uns Kontakt auf:

05346 81-0 (24-Stunden Erreichbarkeit)

Die Mitarbeiter des Empfangs leiten Sie an den diensthabenden Arzt weiter.

AUFNAHME IM PSYCHIATRISCHEN PFLEGEHEIM

Eine Person ist psychisch erkrankt und muss gleichzeitig gepflegt werden? Im Gegensatz zu einem klassischen Alten- oder Pflegeheim ist unsere Einrichtung auf die professionelle Pflege bei psychischen Erkrankungen wie Demenzen oder Psychosen spezialisiert.

Nach einer ersten Kontaktaufnahme findet ein ausführliches Vorgespräch bei uns statt. Dabei geht es um das gegenseitige Kennenlernen des Interessenten und Betroffenen, seiner Erkrankung und Bedürfnisse. Gleichzeitig stellen wir Ihnen umfangreich unsere Leistungen und Wohnangebote vor. Sie haben die Möglichkeit, die Räumlichkeiten und Ausstattung bei einem begleiteten Rundgang zu besichtigen. Der Erstkontakt mit Ihnen ist uns sehr wichtig. Uns liegt es am Herzen, auf Ihre Erwartungen einzugehen, Wünsche zu erfragen und damit eine vertrauensvolle Beziehung mit allen Beteiligten aufzubauen. Vor dem Hintergrund, dass ein langfristiges Leben und Wohnen des Betroffenen in unseren Wohnbereichen angestrebt wird, sind wir stets bedacht, Ihre Vorstellungen im gemeinsamen Austausch zu berücksichtigen.

Für Fragen oder Terminabsprachen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Wir nehmen uns ausreichend Zeit für Sie und Ihr individuelles Anliegen.

Tel. 05346 81-2320
ed.miehtnof@miehegelfp

Weitere Informationen zum Psychiatrischen Pflegeheim

AUFNAHME IN DAS STATIONÄRE WOHNEN DER EINGLIEDERUNGSHILFE

Bei Interesse am Stationären Wohnen der Eingliederungshilfe DR. FONTHEIM, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. In der Regel sprechen uns Kostenträger, psychiatrische Krankenhäuser, andere Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Betreuer, Angehörige oder Betroffene selbst an.

Bitte lassen Sie uns ärztliche Unterlagen zukommen: wichtig sind Arztbriefe, die Verlaufsdokumentation und Entwicklungsberichte, wenn möglich nicht nur von aktuellen, sondern auch von vorhergehenden Aufenthalten. Nach Sichtung der Unterlagen entscheiden wir, ob eine Aufnahme bei uns in Frage kommt.

Wenn dies vorerst bejaht werden kann, findet gemeinsam mit dem Leiter der Eingliederungshilfe, dem Pädagogischen Leiter und der Leiterin des Stationären Wohnens ein Vorgespräch mit den Interessenten statt. Hierbei geht es um ein persönliches Kennenlernen. Die Gespräche finden in der Regel bei uns statt, um auch einen Rundgang durch Wohnbereiche zu ermöglichen.

Schließlich wird geklärt, ob und wann der Interessent aufgenommen wird.

 

Für Fragen nehmen Sie gern mit mir Kontakt auf:
Dominik Schrader
Leitung Eingliederungshilfe

Tel. 05346 81-2015
ed.miehtnof@redarhcs.d

Weitere Informationen zur Eingliederungshilfe

 

 

BEHANDLUNGSSCHWERPUNKTE

FORTBILDUNGSPROGRAMM

Wir bieten regelmäßig wissenschaftliche Kolloquien mit namhaften Referenten an. Diese finden zu verschiedenen aktuellen psychiatrischen Themen jeweils mittwochs ab 16 Uhr statt. Zudem veranstalten wir zweimal jährlich samstags das Liebenburger Psychiatriesymposium. Im Anschluss an die Veranstaltungen besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch unter Kollegen.

Die wissenschaftlichen Veranstaltungen richten sich an Ärzte, Psychologen, Pflegekräfte sowie Fachpersonen des Gesundheitswesens. Unsere Fortbildungen sind durch die Ärztekammer mit CME-Punkten zertifiziert.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung bei:

K. Börner (Chefarztsekretariat)
Tel. 05346 81-1150
ed.miehtnof@renreob.k

Wenn Sie die aktuellen Einladungen per E-Mail oder per Post erhalten wollen, melden Sie sich beim Chefarztsekretariat. Wir nehmen Sie gern in den Verteiler auf.


Unsere bevorstehenden Fortbildungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
Eine Übersicht bisheriger Veranstaltungen können Sie hier downloaden.

PUBLIKATIONEN

Unsere Mitarbeiter veröffentlichen mehrmals im Jahr Beiträge in anerkannten Fachzeitschriften. Themen sind erprobte Pflegekonzepte, Studien oder Best-Practice-Beispiele aus unserer täglichen Arbeit mit Patienten und Bewohnern. Einen Überblick der Artikel finden Sie hier.

Darüber hinaus wirkt unser Chefarzt Prof. Dr. Ion-George Anghelescu an einer Reihe wissenschaftlicher Veröffentlichungen mit. Eine Auflistung seiner Beteiligungen (Bücher, Peer-Reviewed Articles und Abstracts and Supplements) finden Sie hier.

SICHERER DATENAUSTAUSCH

Ein sicherer Weg der E-Mail-Kommunikation mit Ihnen ist uns wichtig. Bei vertraulichen, vor allem personenbezogenen Daten verwenden wir ein E-Mail-Sicherheitssystem.

Wie funktioniert unser E-Mail-Sicherheitssystem?

Schritt 1:
Versendet einer unserer Mitarbeiter eine vertrauliche E-Mail an extern, landet diese zunächst in einer sicheren Postbox auf einem internen Server. Sie als Empfänger erhalten gleichzeitig eine Nachricht mit einem Link zu dieser Postbox.

Schritt 2:
Der Absender übermittelt Ihnen dann im Anschluss per Telefon, Fax oder Brief einen PIN, welchen Sie zum einmaligen Aktivieren der Postbox benötigen.

Schritt 3:
Jetzt können Sie mit dem PIN die Postbox aktivieren und die vertrauliche E-Mail lesen.

Bei der Aktivierung der Postbox können Sie sich ein eigenes Wunschpasswort ausdenken. Bitte merken Sie sich dieses Passwort. Sie erhalten künftig nur noch eine kurze Benachrichtigung, dass eine neue E-Mail für Sie vorliegt. Mit Ihrem selbstgewählten Passwort können Sie dann künftig direkt auf die Postbox zugreifen und alle E-Mails lesen.

Haben Sie technische Probleme beim Abrufen einer E-Mail von uns?
Gerne können Sie sich dazu an unsere Mitarbeiter der IT wenden, Tel. 05346 81-0

KONTAKT

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie einen bestimmten Ansprechpartner? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir helfen Ihnen gerne.

Tel. 05346 81-0 (24-Stunden Erreichbarkeit)
ed.miehtnof@ofni

Anfahrt

sorgfältig | achtsam | zugewandt